Philosophie


Hunde wollen nicht nur Gassi gehen, sie wollen etwas erleben, was ihnen auch einen Ausgleich zu aus menschlicher Sicht unerwünschten Verhaltensweisen bietet, wie zum Beispiel dem Jagen oder dem Zerstören von Dingen aus Langeweile, dem übermäßigen Bellen, oder, oder,oder...
 Wir möchten Ihnen diverse Alternativen aufzeigen:
- Spiel und Spaß, (Clickern)        
- Gleichgewichts- und Koordinationstraining (Cavaletti-Training und Mobility)
- Motorik (Cavaletti-Training)
- Nasentraining (Dummy-Training, Suchspiele)    
- Welpen
Dabei wird so auch eine Menge für das harmonische Miteinander getan und die Erziehungsarbeit kann auf lockere aber ernsthaft gemeinte Art und Weise mit einfließen. Die auf diese Art und Weise erfolgende Beschäftigung mit dem Hund bietet den Vorzug, dass Sie Vorgaben machen, deren Einladung der Hund annehmen kann und er wird es gerne tun, da er merkt , das das Leben mit “Frauchen” und “Herrchen” viel Abwechslung bietet und das Achten auf Selbige sich lohnt. Ein Team wächst heran.
Wenn der Hund einige Grundkommandos beherrscht ist das schön, aber nicht Voraussetzung um teilzunehmen. Sie können, wenn Sie möchten von uns vor Teilnahme an Gruppenstunden ansprechen und Termine erfragen um in Ruhe Grundlegendes wie “Sitz”, “Fuß” und anderes zu üben. Festigen kann man auch dies in spielerischer Art und Weise. Dabei ist die Benutzung eines Clickers in jeder Stunde möglich aber nicht Pflicht und es sei Ihnen versichert, dass es ohne Probleme möglich ist, wenn mehrere Hunde in einer Stunde “geclickert” werden.
Auch Alter, Rasse oder Mischling spielen bei uns keine Rolle - alle sind herzlich willkommen sich auf uns mit Spannung, Spiel und Abenteuer einzulassen.

Noch eines zum Schluß: da wir es oft erlebt haben, das Kurse aus Mangel an Teilnehmern nicht zustande kommen, haben wir es uns überlegt, unsere Gruppenstärke nur nach oben zu beschränken, das heißt 6-8 Hunde pro Stunde. Wir Menschen haben auch nur zwei Augen und sind so noch in der Lage den Mensch-Hund-Teams gerecht zu werden. Melden Sie sich also vor Besuch einer Stunde, wenn irgend möglich an, sei es telefonisch, per SMS oder über das Kontaktformular dieser Seite.


    
und last but not least:    
Ihre Hunde müssen tollwutgeimpft und haftplichtversichert sein. Das lassen wir uns auch vorher zeigen. Trotzdem ist die Benutzung und die Teilnahme an den Stunden auf eigenes Risiko.
Eine Bitte von uns um Sie und ihre Hunde vorab kennenzulernen ist, unseren Fragebogen uns ausgefüllt zukommen zu lassen, damit wir unsere Stunden bestmöglich auf die Bedürfnisse von Ihnen und ihrem Hund zuschneiden können. Der Aufbau des Dummy-Trainings wird sich unterscheiden, je nachdem ob zum Beispiel Retriever mit im Spiel sind oder um Beispiel Dackel.
Ältere Hunde beim Mobility- oder Cavaletti-Training haben andere Bewegungsabläufe wie jüngere Hunde.        
Was in beiden Beispielen nicht heißen soll, das sie nicht gemeinsam unterrichtet werden können und sollen.
Auch wenn auf unsere Homepage immer wieder von der einen oder anderen Rasse die Rede ist, heißt das nicht, das wir uns über den Besuch von Mensch-Hund-Teams mit Mischlingen nicht genauso freuen - man möge uns also die Erwähnung von Rassen verzeihen.  

 

Jede Einzelstunde 12€  (Anfahrt ab 10 km: 0,30€/km)